Dampfer ABC | Alles zum Thema Mischen von eLiquids, Technik und Wissenswertes

 

 

Basis:
Eine Liquid-Base ist die Grundbasis zur Herstellung von e-Liquids. Sie besitzt keinen bzw. kaum Eigengeschmack und ist in verschiedenen Nikotinstärken erhältlich. Dem Basisliquid werden Aromakonzentrate beigemischt, um einen individuellen Liquidgeschmack zu entwickeln. Auch kann man ein Basisflüssigkeit benutzen, um einen zu intensiven Geschmack abzuschwächen, oder eine Basis mit niedrigerem Nikotingehalt zum senken der Dosis verwenden.

PG:
Propylenglykol findet man u.a. auch in Inhalatoren, Nebelanlagen in Diskotheken, Cremes, etc.. Es ist eine klare, farblose, nahezu geruchlose und stark hygroskopische Flüssigkeit. Schädliche Nebenwirkungen sind unbekannt. Eher wirkt es beim Vernebeln sogar Bakterien hemmend. Es ist als Lebensmittelzusatzstoff mit der Bezeichnung E1520 zugelassen und findet in e-Liquids für e-Zigaretten Anwendung.

VG:
Vegetarisches Glyzerin wird in den meisten Liquids verwendet, um den Dampf stabiler, fülliger und sanfter zu machen. Da vegetarisches Glyzerin jedoch dickflüssiger als Propylenglykol ist, ist die Verwendung in eLiquids nur bedingt sinnvoll.

Subohm:
Sub-Ohm-Dampfen“ bezeichnet den Betrieb einer e-Zigarette mit Verdampferköpfen von weniger als 1 Ohm Widerstand. Das Ziel? Extreme Dampfwolken – „Cloud Chasing“, die Wolkenjagd.
Achtung: Betreiben Sie Sub-Ohm-Clearomizer – genauer gesagt: die Sub-Ohm-Verdampferköpfe - niemals mit „normalen“ Akkus. „Standard-Akkus“ können überhitzen und sogar explodieren!

Materialarten der Coils- Wickeldrähte 

NI-Coil

Hier besteht der Heizdraht ihres Verdampfers aus Nickel!

TI-Coil

Hier besteht der Heizdraht Ihres Verdampfers aus Titan!

SS-Coil

Hier besteht der Heizdraht Ihres Verdampfers aus Stahl!


TC (Temp.Control)


Akkus mit TC oder VT besitzen die Möglichkeit z.B. Nickel(NI)-, SS316(SS)- oder Titan(TI)-Coils temperaturgesteuert zu befeuern. Sie stellen hier die gewünschte Temperatur für die Verdampfung ein und der Akku erledigt den Rest. 


Airflow:
Bei Clearomizern mit Aircontrol / Airflow-Control kann die Luftzufuhr, die beim Ziehen hinzugefügt werden soll, frei eingestellt werden. Hierdurch kann die Geschmacksintensität des e-Liquids aber auch die Dampfentwicklung der e-Zigarette sehr gut gesteuert werden.

Driptip:
Hierbei handelt es sich um ein austauschbares Mundstück am Clearomizer einer eZigarette.

Ohm:
Der elektrische Widerstand ist das Maß dafür, welche elektrische Spannung erforderlich ist, um eine bestimmte elektrische Stromstärke durch einen elektrischen Leiter (Widerstand = Ohm) fließen zu lassen. Bei e-Zigaretten ist der Widerstand im Verdampfer und die elektrische Spannung wird vom Akku geliefert. Als Berechnungsgrundlage hierfür gilt das ohmsche Gesetz- R=U/I ( nähere Informationen )

Clearomizer:
Der Clearomizer ist die Kombination aus der Basis, dem Verdampfer und dem Tank einer e-Zigarette.

Dual Coil:
Verdampferköpfe mit "Dual Coil" besitzen eine doppelte Wicklung. Der Verdampfer besitzt hier nicht nur eine kleine Heizspirale sondern gleich zwei. Die doppelte Wicklung bewirkt eine noch größere Dampfentwicklung Ihrer e-Zigarette, verbraucht aber auch entsprechend mehr Liquid.

Kokeln:
Wenn ein Verdampfer "kokelt" bedeutet dies, dass das e-Liquid beginnt zu verbrennen. Dies liegt oft daran, dass nicht genügend Liquid an der Heizwendel ankommt und die Hitze für das wenige Liquid zu groß ist.


Sweet-Spot:
Der Punkt, an dem das beste Ergebnis in Geschmack und Dampfentwicklung beim Verdampfen erzielt wird, heißt Sweet Spot.

Tags: ABC, Dampfer FAQ, NEWS
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.